Uwe Gripp:
Ohne Titel

Uwe Gripp: Ohne Titel (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2016)

Daten zum Werk

Uwe Gripp: Ohne Titel (1992, Schwarzer Labrador)
Firma Gabriel, Borsigstraße 10, 24145 Kiel

Beschreibung

Die Schönheit des Steins und der geometrischen Komposition stehen im Mittelpunkt der Skulptur von Bildhauer Uwe Gripp. Bei dem schimmernden Stein handelt es sich um schwarzen Labrador, der aus Larvik im südlichen Norwegen stammt und durch Einschlüsse von hellen Kristallen seine markante Oberfläche erhält. Den Stein ließ der Künstler vom Steinmetz maschinell zuschneiden und polieren. So erreichte er für die Steine eine besonders strenge und gleichmäßige Form mit spiegelnder Oberfläche.

Die Klarheit der einzelnen Elemente findet sich auch im weiteren Aufbau der Skulptur wieder. Auf einem quadratischen Sockel mit etwa eineinhalb Metern Seitenlänge stehen aufrecht acht schmale, sich nach oben verjüngende Körper. Die Aufstellung erfolgte nach einem geometrischen Schema, so dass ein harmonisches und spannungsvolles Verhältnis von Form und Leerraum, von Sockel und Aufbau, von Innen und Außen entstanden ist.

Text: jp

Person

Uwe Gripp
Uwe Gripp wurde 1955 in Kiel geboren. Er studierte 1986-1990 an der Fachhochschule Kiel im Studienzweig Bildhauerei zunächst bei Manfred Sihle-Wissel und dann bei Jan Koblasa. Seit seinem Diplom ist er als freischaffender Künstler tätig und unternahm viele Arbeits- und Studienreisen u.a. nach Dänemark, Georgien, Japan, Korea, Mazedonien, Norwegen und USA. Seit 1996 stellt er regelmäßig in Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland aber auch in Dänemark und Norwegen aus und ist seit 1998 mit Arbeiten im öffentlichen Raum in Schleswig-Holstein vertreten. Er hatte Lehraufträge an der Universität Dortmund und an der Muthesius Hochschule in Kiel. Er lebt und arbeitet in Damendorf bei Eckernförde.

Weitere Informationen (extern):Website

Text: hws

Ähnliche Kunstwerke

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)