Achim Bendix: Gelenk

Achim Bendix: Gelenk, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Achim Bendix: Gelenk (Travertin, 1976).
Thorwaldsenpfad, Ecke Jütlandring, 24109 Kiel.

Beschreibung

Ansichtssache: Je nach Standort zeigt die Skulptur von Achim Bendix mal ihre rund geschliffene Seite, mal ihre Kanten und Ecken. Und mit dem Wechsel der Perspektive ändert sich auch die Wahrnehmung, denn das eine mal scheint die Arbeit aus einem Stück zu bestehen, dann wieder wirkt sie, als wären zwei Elemente zusammengefügt. Dies spiegelt sich auch im Namen wider: Ein Gelenk, so hat der Künstler sein Werk genannt, wirkt sowohl eigenständig als auch als Verbindung zweier Elemente. Und es funktioniert nur dann, wenn beide Teile zusammen arbeiten.

Die Idee zur Arbeit entstand wohl an der Medizinischen Hochschule, wo er vor seinem Studium für einen Unfallchirurgen eine Vielzahl von Knochenoperationen fotografierte. Die Skulptur selbst entstand 1976 während eines Bildhauersymposiums.

Künstler

Achim Bendix wurde 1951 in Hannover geboren. Zunächst studierte er Informationsdesign, dann 1974–1979 Bildhauerei an der Muthesius-Fachhochschule für Gestaltung in Kiel. Anschließend arbeitete er zehn Jahre lang als freier Künstler in Hamburg, wandte sich dann dem Film zu. Heute ist er als Diplomkameramann und als Dozent an den Medienakademien in München und Hamburg tätig.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)