Axel Richter:
Der Himmel trägt die Erde

Axel Richter: Der Himmel trägt die Erde (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2019)

Daten zum Werk

Axel Richter: Der Himmel trägt die Erde (2008, Bronze)
Altonaer Spar- und Bauverein eG, Max-Brauer-Allee 69, 22765 Hamburg (Altona-Altstadt)

Beschreibung

Zwischen zwei Bronzeplastiken von Hermann Perl aus den 1920er Jahren ist vor dem Gebäude des Altonaer Spar- und Bauvereins seit 2008 eine dritte Skulptur aufgestellt. Während die beiden älteren Arbeiten figürliche Darstellungen zeigen, spricht Axel Richter, der Schöpfer der dritten Arbeit, eine andere Sprache. Seine Skulptur Der Himmel trägt die Erde basiert auf drei Elementen in klaren, geometrischen Formen, die einander stützen und in fragiler Balance halten. Zwei größere Teile stehen jeweils aufrecht auf ihren Spitzen, während ein kleineres waagerechtes Element die Balance herstellt. Die Arbeit bleibt bewusst deutungsoffen und lässt vielfältige Assoziationen zu. Dabei strahlt sie Optimismus und innere Kraft aus.

Text: jp

Künstler:in

Axel Richter
Axel Richter wurde am 3. April 1960 in Oldenburg, Niedersachsen geboren. 1986–1990 studierte er Bildhauerei bei Reimar von Bonin an der freien Kunstschule Munzingen bei Freiburg/Breisgau. Nach dem Diplom begann er 1990 seine selbständige Arbeit und war daneben 20 Jahre lang als Ziseleur in einer Bildgießerei in Elmenhorst tätig. Hier erlernte er auch das Handwerk der eigenen Bronzegießerei. Ab 1993 wurden seine Arbeiten mehrmals jährlich auf Einzel- und Gruppenausstellungen mehrheitlich in Hamburg und verschiedenen Städten Schleswig-Holsteins ausgestellt. 1994 war er Teilnehmer an der 17. Japanischen Metallbildhauer-Ausstellung in Tokio und 2003 war er in Stockholm und Väsby, Schweden vertreten. Er entwarf und erstellte den seit 1995 jährlich vergebenen Hanse-Umweltpreis des NABU Hamburg. Seit 2000 ist er Initiator und Leiter des KunstHauses am Schüberg in Ammersbek.

Weitere Informationen (extern):Website

Text: hws

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)