Bernd-Dietrich Stolte: Annäherung II

Dieter Stolte: Annäherung II, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2017)

Daten zum Werk

Bernd-Dietrich Stolte: Annäherung II (Beton, Stahl, 1984).
Ratsdienergarten/Lorentzendamm, 24103 Kiel.

Beschreibung

Zwischen großen Bäumen in der weiträumigen Parklandschaft des Ratsdienergartens am Kleinen Kiel findet sich etwas versteckt eine zweiteilige Skulptur des Bildhauers Dieter Stolte. Sie besteht aus gebogenen Streben aus rostrotem Stahl und tragenden Elementen aus Beton. Es entsteht der Eindruck, als wären dies alte und verwitterte Reste zerstörter Bauwerke, doch hat der Künstler diesen Zustand durch intensive Eingriffe ganz bewusst erzeugt.

Der eine Teil der Skulptur steht senkrecht mit fast aufrecht nach oben zeigenden, nur leicht gebogenen Stahlstreben. Mit kleinem Abstand daneben liegt der zweite Teil waagerecht im Gras. Seine Streben sind deutlich aufwärts gebogen und weisen in Richtung des aufrechten Elements. So entsteht der Eindruck einer Bewegung den einen Teils hin zum anderen.

Der Künstler schafft es auf diese Weise, in einer statischen Skulptur das Thema Zeit darzustellen. Denn sowohl der Eindruck der Verwitterung als auch die scheinbare Bewegung deuten auf eine Veränderung hin, die sich jedoch nur im Kopf des Betrachters abspielt.

Künstler

Dieter (Bernd-Dietrich) Stolte wurde 1954 in Köln geboren. 1977–1979 studierte er an der Werkkunstschule Flensburg und danach 1979–1984 Bildhauerei an der Fachhochschule Kiel bei Jan Koblasa und Manfred Sihle-Wissel. 1987 erhielt er ein Stipendium des Kultusministeriums für das Künstlerhaus Selk. Lehraufträge hatte er 1989–1990 im Fachbereich Gestaltung an der Fachhochschule Kiel und 1991–2010 an der Muthesius-Hochschule Kiel. Im Jahr 2002 war er Mitbegründer der Ateliergemeinschaft neunzig° in Kiel. Weitere Informationen (extern): Website von Dieter Stolte

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)