Birgit Knappe:
Großes Paar

Birgit Knappe: Großes Paar, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2017)

Daten zum Werk

Birgit Knappe: Großes Paar (1990, Anröchter Dolomit)
Rathaus Bad Bramstedt (Rückseite), Mühlenstraße / Bleeck, 24576 Bad Bramstedt

Beschreibung

Zwei grob behauene Steinstelen stehen einander aufrecht gegenüber, zwischen sich sprudelndes Wasser, das aus zwei kleinen Düsen nach oben schießt. Durch den steten Wasserfluss färbt sich ein Teil der beiden Teile dunkel, während das übrige Material hell und trocken bleibt (falls es nicht ohnehin gerade regnet). Damit trennt und verbindet das Wasser die beiden abstrakten Figuren zugleich. Sie wirken als eine Einheit, und bleiben doch voneinander getrennt. Die Proportionen der Steine erinnern an sehr abstrakte, menschliche Figuren und können damit als ein Sinnbild für die Beziehung zweier Menschen gesehen werden, die einander nahe kommen und sich angleichen, aber dennoch Individuen bleiben.

Die Bildhauerin Birgit Knappe schuf das abstrakte Paar, direkt am heutigen Standort hinter dem Rathaus in Bad Bramstedt, sodass die Bürger der Stadt den Prozess bei gleichzeitig interessanten, wenn auch teils widersprüchlichen Gesprächen, verfolgen konnten. Nahe bei wurde zum damaligen Zeitpunkt ein Bürgertreff mit Bänken geschaffen, der später allerdings nur wenig Nutzung erfuhr.

 

Künstler/in

Birgit Knappe wurde 1955 in Bad Oldesloe geboren und ist ab 1955 in Bad Bramstedt aufgewachsen, bevor sie 1974 nach Berlin ging. 1976–1982 studierte sie an der UdK Berlin und war dort Meisterschülerin von Michael Schoenholtz. 1988–1992 hatte sie einen Lehrauftrag für Bildhauerei und plastisches Gestalten an der UdK Berlin. Zusätzlich zu Stipendien in Israel (1997) und Norwegen (1994), erhielt sie 1986–1988 ein Atelierstipendium der Karl Hofer-Gesellschaft, Berlin, 1993 das Villa-Serpentara-Stipendium, Italien (Akademie der Künste Berlin) sowie 2001 das Stipendium Künstlerhaus Lukas (Stiftung Kulturfonds) auf dem Darß in Mecklenburg Vorpommern. Seit 1989 nahm sie an diversen Bildhauersymposien im In- und Ausland teil und präsentierte ihre Arbeiten seit 1982 jährlich in Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland und im Ausland. Arbeiten im öffentlichen Raum befinden sich in Deutschland als auch in Israel, Portugal, Italien und Tschechien. 1994–1997 hatte sie eine Gastprofessur für Bildhauerei an der Humboldt- Universität Berlin. Birgit Knappe lebt und arbeitet in Berlin und Brandenburg.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)