Christa Baumgärtel:
Liegender Seehund

Christa Baumgärtel: Liegender Seehund (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2019)

Daten zum Werk

Christa Baumgärtel: Liegender Seehund (1990, Bronze)
Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, 23552 Lübeck

Beschreibung

Besucherinnen und Besucher des Lübecker Museums für Natur und Umwelt werden am Eingang freundlich vom gemütlich liegenden Seehund der Bildhauerin Christa Baumgärtel willkommenen geheißen. Der keilförmige rötliche Granitblock unterstreicht die ebenfalls keilförmig ansteigende Körperform des Tieres mit dem neugierig nach oben gereckten Kopf, sodass die Plastik eine deutlich stärkere Präsenz hat als bei einer ebenen Fläche. Auf dem Block selbst ist das Tier schräg platziert, wodurch eine schöne Balance zwischen Ruhe und Dynamik entsteht.

Künstler/in

Christa Baumgärtel wurde am 6. März 1947 in Kaufbeuren (Schwaben) geboren. Sie studierte 1976–1986 an der Hochschule für Kunst und Musik in Bremen bei Waldemar Otto und Bernd Altenstein. Eine Vielzahl ihrer Arbeiten im öffentlichen Raum sind in Norddeutschland zu sehen. Seit 1980 stellte sie im In- und Ausland aus, nahm 1983 an dem Lübecker Bildhauersymposium teil und ist in verschiedenen Sammlungen innerhalb Deutschlands mit eigenen Arbeiten vertreten. 1980 erhielt sie den Bremer Förderpreis für Bildende Kunst sowie den 2. Preis des Jugendpreises für Plastik der Darmstädter Sezession, 2002 den Kunstpreis der Dr. Marlene Trendwedel Stiftung, Bremerförde. Bis 2011 hatte sie Ateliers sowohl in Bremen als auch in Oldenburg, seitdem ein Atelier im KunstHaus Alte Schule Wardenburg. Christa Baumgärtel lebt in Oldenburg und arbeitet in Wardenburg.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)