Darko Caramello Nikolic:
Two Energies

(Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2020)

Daten zum Werk

Darko Caramello Nikolic: Two Energies (2016, Wandbild)
Gängeviertel, Speckstraße, 20355 Hamburg (Neustadt)

Beschreibung

Ein großes Wandbild von Darko Caramello Nikolic bildet den Mittelpunkt des Hamburger Gängeviertels. In kräftigen Farben umringen mehrere konzentrische Kreise in unterschiedlichen Stärken einen roten Punkt im Inneren. Das Bild erinnert an die Wellen, die ein Tropfen auf der Wasseroberfläche erzeugt, aber auch an eine Zielscheibe. Beide Sichtweisen stehen symbolisch für große Energien, die sich entweder vom Zentrum her ausbreiten oder aber zum Mittelpunkt hin streben und sich verdichten. Der rote Punkt markiert auch den Beginn des Kampfes um das Gängeviertel, das ursprünglich am Abriss bedroht war. Aufkleber mit dem roten Punkt und der Aufschrift „Komm in die Gänge“ wurden überall in der Stadt verteilt. Nach und nach konnte sich eine lebhafte Kunst- und Kulturszene etablieren. Neben der symbolischen Ebene wirkt das Wandbild auch als kraftvolles Zusammenspiel von Farbe und Form, das seine Energie weithin ausstrahlt.

Text: jp

Künstler:in

Darko Caramello Nikolic
Darko Caramello Nikolic begann als illegaler Graffiti-Sprüher, studierte dann Grafikdesign und arbeitet nun als freischaffender Künstler in Hamburg. Seine Arbeiten sind von der Op-Art und der der Urban Art sowie vom Suprematismus beeinflusst. Im Mittelpunkt stehen Farben, Muster und Strukturen gemeinsam mit konzeptionellen Überlegungen. Er war Mitbegründer des „Gängeviertels“ in Hamburg, das die historischen Häuser vor dem Abriss rettete und dort einen Ort für Kunst und Kultur etablierte.

Weitere Informationen (extern):Website

Text: jp

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)