David Seven Deers:
Ohlet – Respekt

David Seven Deers: Ohlet – Respekt (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2019)

Daten zum Werk

David Seven Deers: Ohlet – Respekt (1994–97, Zedernholz)
MARKK, Rothenbaumchaussee 64, 20148 Hamburg (Rotherbaum)

Beschreibung

Vor dem heutigen „Museum am Rothenbaum / Kulturen und Künste der Welt“ kurz: MARKK, dem einstigen Museum für Völkerkunde, steht ein reich verzierter und rund 12 Meter hoher Stamm aus Zedernholz. Geschaffen hat ihn David Seven Deers vom Stamm der Skwahla-Indianer im Laufe von rund drei Jahren vor den Augen des interessierten Publikums direkt im Innenhof des Museums. Er erinnert damit an eine jahrtausendealte Tradition seines Volkes aus dem heutigen British Columbia. In reiner Handarbeit sind die Schnitzereien in das rund 600 Jahre alte Zedernholz übertragen. Nicht nur die Arbeitsweise entspricht den alten Traditionen, auch die Figuren und Symbole erinnern an die alte und bedrohte Kultur seines Stammes. Daher ist der Pfahl als Zeichen des Respektes und der Wertschätzung zu sehen und auch als Mahnung im Kampf für den Erhalt der Kultur.

Künstler/in

David Seven Deers wurde 1957 in Vancouver, British Columbia, Kanada geboren. Der kanadisch-indianische Bildhauer gehört zum Stamm der Coast Salish Skwah Sto lo Halkomelem von British Columbia. Nachdem er ab 1974 die Vancouver School of Art besuchte, reiste er durch die USA und Kanada, um dann 1978 erstmalig Europa zu besuchen. In dieser Zeit bekam er in England erstmals Kontakt mit der Steinbildhauerei und der Bearbeitung von Skulpturen, die er in seiner Zeit in Westeuropa gut verkaufen konnte. Ohne Modell und Vorzeichnungen schuf er monumentale Marmorskulpturen, die teilweise bis zu 220.000 Pfund wogen. Seit den frühen neunziger Jahren kehrte er nach Kanada zurück und arbeitete an mehreren internationalen Projekten, z.B. einem Totempfahl aus jahrhundertealtem Zedernholz für die Stadt Hamburg. Seine Skulpturen stehen an öffentlichen Orten in ganz Europa sowie im Westen der USA und in Kanada. Heute lebt und arbeitet David Seven Deers mit seiner deutschen Frau in der Nähe von Greenwood, B.C. Kanada.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)