Doris Waschk-Balz:
Jubiläumsbrunnen

Doris Waschk-Balz: Jubiläumsbrunnen (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2020)

Daten zum Werk

Doris Waschk-Balz: Jubiläumsbrunnen (1978/79, Bronze, Höhe ca. 4 Meter)
Großneumarkt, 20459 Hamburg (Neustadt)

Beschreibung

Für den Hamburger Großneumarkt gestaltete Doris Waschk-Balz einen Brunnen mit einer Vielzahl menschlicher Figuren. Aus einem runden Wasserbecken erhebt sich eine Wendeltreppe. Auf den Stufen stehen und sitzen sechs stilisierte Männer und Frauen, während am oberen Ende der Treppe eine vergrößerte Frauenbüste steht. Die Künstlerin vereint hier verschiedene Darstellungsformen des menschlichen Körpers – Büste, Torso, Akt, Gewandfigur – zu einem lebhaften und gut ausbalancierten Ensemble, das zum Herumgehen und Erkunden einlädt. Das zentrale Motiv der aufsteigenden Drehung findet sich in den Haltungen und Platzierungen der einzelnen Figuren wieder.

Text: jp

Künstler:in

Doris Waschk-Balz
Doris Waschk-Balz wurde am 26. November 1942 in Berlin geboren. Nach ihrem Abitur in Heilbronn begann sie 1962 das Studium bei Ulrich Günther (Keramik) und Rudolf Daudert (Bildhauerei) an der staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. 1964 setzte sie dieses bei Gustav Seitz an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg fort. Seit 1968 ist sie freischaffende Künstlerin. Sie lebt mit ihrem Mann, dem Zeichner und Buchillustrator Klaus Waschk, in Hamburg. Wichtigstes Element in ihren oft mehrteiligen und unterschiedlich kombinierbaren Arbeiten aus Terrakotta und Bronze ist das Spiel mit der Perspektive, mit Figuren und Landschaft.

Weitere Informationen (extern):Wikipedia

Text: hws

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)