Franz Vollert:
VVN-Mahnmal

Franz Vollert: VVN-Mahnmal (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2021)

Daten zum Werk

Franz Vollert: VVN-Mahnmal (1989, Holz)
Kritenbarg 8, 22391 Hamburg (Poppenbüttel)

Beschreibung

Die Gedenkstätte Plattenhaus Poppenbüttel am Kritenbarg erinnert an das in Sasel 1944 errichtete Außenlager des Konzentrationslagers Neuengamme, in dem 500 inhaftierte Frauen zur Zwangsarbeit gezwungen wurden. In der Ausstellung werden das Frauenaußenlager des KZ Neuengamme in Sasel sowie weitere Außenlager des KZ Neuengamme in Hamburg und Wedel dokumentiert. Am 1. September 1989, fünfzig Jahre nach dem Beginn des Zweiten Weltkriegs, wurde auf dem Vorplatz der Gedenkstätte eine als Friedensbaum geschaffene Holzskulptur von Franz Vollert errichtet. Auf einer kreisförmig gepflasterten Fläche steht das aus einem alten Baumstumpf bearbeitete Mahnmal. Die eingeschnitzen Zeichen mahnen „Nie wieder“ und zeigen Bilder des Lagers.

Text: jp

Person

Franz Vollert
Franz Vollert wurde am 30. August 1932 geboren. Nach einer Steinmetzlehre arbeitete er als Bildhauer in Hamburg, wo er verschiedene Denk- und Mahnmale erstellte. Franz Vollert starb am 05. November 2004 in Hamburg.

Text: jp

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)