Graffiti Brothers Nulon & Fusion:
Stadtwesen

Nulon: Stadtwesen (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2020)

Daten zum Werk

Graffiti Brothers Nulon & Fusion: Stadtwesen
(2017, Malerei an Fassade, 10 x 14 Meter)
Lange Reihe 1, 20099 Hamburg (St. Georg)

Beschreibung

Die Lange Reihe in St. Georg ist bunt und vielfältig und ein Treffpunkt der Kulturen und Subkulturen. Ebenso bunt ist das große Wandbild Stadtwesen, das den Besuchern der Vergnügungsmeile weithin sichtbar entgegenstrahlt. Collagenartig sind dort szenische Motive, ein stilisierter Stadtplan und Details von Gesichtern zu sehen. Das Große und Ganze bleibt eine Ansammlung einzelner, miteinander verwobener Eindrücke und spiegelt damit den abtastenden Blick im Stadtraum, der mal hierhin und mal dorthin wandert und das Ergebnis zu einer Melange von Wahrnehmungen verbindet. Die leuchtenden Regenbogenfarben, die das Bild prägen, können als Verweis auf die queere Szene im Quartier gesehen werden.

Text: jp

Person

Graffiti Brothers Nulon & Fusion
Unter dem Namen „Graffiti Brothers Nulon & Fusion“ erstellen die beiden Brüder Aimal und Lemar Jahed als Streetartkünstler großformatige Wandbilder. Im Jahr 2002 malten Sie innerhalb von drei Monaten das – laut Guiness-Buch der Rekorde – höchste Graffito der Welt, ein 42 Meter hohes und 13 Meter breites Wandbild an der Fassade eines Wohnblocks in Hamburg-Osdorf.

Weitere Informationen (extern):Website

Text: jp

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)