Maren Lipp:
Mensch und Tier

Hirte mit Lamm, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Maren Lipp: Mensch und Tier (1983, Bronze)
St. Michaeliskirche, Schlossstraße, 23701 Eutin

Beschreibung

Im Außenbereich der Eutiner St. Michaeliskirche findet sich auf einem großen Findling die Bronzeplastik Mensch und Tier von Maren Lipp. Sie zeigt einen sitzenden jungen Hirten, der unter seinem schützenden Umhang auch ein Lamm birgt. Beide Wesen sind innig aufeinander bezogen, der linke Arm des Hirten umschließt das Tier. Die Szene strahlt viel Frieden, Vertrauen und Geborgenheit aus, was durch die geschlossenen Augen des Mannes unterstrichen wird. Unterhalb der Plastik ist der Bibelspruch „Der Herr ist mein Hirte“ aus Psalm 23 zitiert. In Hamburg finden sich zwei weitere Güsse der Plastik.

Künstler/in

Maren Lipp wurde am 18. November 1926 in Hamburg geboren. Erste keramische Arbeiten fertigte sie ab 1965. 1973 wurde sie in Salzburg Meisterschülerin des Bildhauers Prof. Max Rieder. 1975–1981 besuchte sie in Salzburg die Sommerakademie für Bildende Künste bei Wander Bertoni, Gernot Rumpf und Michael Schönholtz. 1982 erhielt sie den Kunstpreis der Stiftung Kinder in Hamburg. Sie arbeitete als Bildhauerin, Malerin und Keramikerin. Maren Lipp starb am 2. Juni 2015 in Hamburg.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)