Norbert Jäger:
Metamorphose

Norbert Jäger: Metamorphose (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2020)

Daten zum Werk

Norbert Jäger: 
Metamorphose (Carrara-Marmor)
Rathauspark, Schulenbrooksweg, 21029 Hamburg (Bergedorf)

Beschreibung

Als Teil der SkulpturenLandschaft Bergedorf steht eine schlanke Stele aus hellem Marmor am Wegesrand. Raue und glatt polierte Teile wechseln sich ab und erinnern an eine menschliche Figur, die sich aus einer schützenden Hülle schält wie ein Schmetterling nach der Verpuppung. Der Künstler zeigt kein menschliches Abbild, sondern eher die Dynamik einer Verwandlung, die allmählich voranschreitet. Die sanften Rundungen der polierten Stellen stehen im Kontrast mit den grob behauenen Teilen und bilden doch eine Einheit.

Text: jp

Person

Norbert Jäger
Norbert Jäger wurde 1963 in Babenhausen, Hessen in der Nähe von Aschaffenburg, Bayern geboren. 1982-1985 machte er eine Ausbildung zum Steinbildhauer in Frankfurt a. M. 1993 war er der Initiator der „Babenhäuser Art Tage“, die seit dieser Zeit in seiner Heimatstadt etabliert wurden. Seit 1994 nimmt er jährlich an Bildhauersymposien mit internationaler Beteiligung in Deutschland aber auch im europäischen Ausland sowie den USA (2013+2014), Korea (2006) und Ägypten (2018) teil. Regelmäßige Arbeitsstipendien, Studien- und Atelieraufenthalte sowie die Teilnahme und teilweise Leitung diverser Bildhauerseminare begleiten seinen künstlerischen Werdegang. 2003 war er Initiator der „SkulpturenLandschaft“ Hamburg und übernahm die Leitung des seitdem bestehenden offenen Parkgeländes in Hamburg-Bergedorf. Norbert Jäger lebt und arbeitet im Ausland u.a. auf Mallorca.

Weitere Informationen (extern):Website

Text: hws

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)