Peter Friedl:
nobody knows science

Peter Friedl: nobody knows science (Foto: Jan Petersen / Kunst@SH, 2021)

Daten zum Werk

Peter Friedl: nobody knows science (2000, Wandbild)
Technische Universität, NIT, 21073 Hamburg (Harburg)

Beschreibung

Im Foyer des Northern Institute of Technology Management (NIT) an der Technischen Universität in Harburg befindet sich eine großflächige Wandarbeit des österreichischen Konzeptkünstlers Peter Friedl. Auf einer weißen Fläche, welche sich über zwei Seiten des Raumes erstreckt, verteilen sich wie Konfetti viele farbige Punkte und Fragmente von Punkten. Am unteren Bildrand findet sich in dezentem Grau der Schriftzug nobody knows science. Damit reagiert der Künstler unmittelbar auf den Ort der Installation, an dem sich alles um die Wissenschaft dreht, und zeigt die Grenzen der Erkenntnis auf. Wir können die Naturgesetze für unsere Zwecke nutzen, aber vieles verstehen wir bis heute nicht. Das bunte Konfetti könnte uns daher an kleine Teilchen der Realität erinnern, die nur eine Ahnung des Großen und Ganzen vermitteln können.

Text: jp

Person

Peter Friedl
Peter Friedl wurde 1960 in Oberneukirchen, Österreich geboren. 1982 verließ er Österreich und wohnte seitdem u.a. bei Venedig, in Argentinien, und in Wien. Er gilt als Konzeptkünstler, der in einer Vielzahl von Genres, Medien und Präsentationsformen polistische Inhalte thematisiert, sich selbst aber ironisch distanziert. Er war Teilnehmer der Documenta in Kassel (1997, 2007, 2017) und der Biennale in Venedig (1993, 1999, 2015) und hatte zahlreiche Ausstellungen weltweit, u.a. im Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia, Madrid; Centre Pompidou, Paris; Walker Art Center, Minneapolis; Van Abbemuseum, Eindhoven und in der Hamburger Kunsthalle. Peter Friedl lebt und arbeitet in Berlin.

Weitere Informationen (extern):Wikipedia

Text: jp

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)