Peter Nagel:
Up ewig ungedeelt

Peter Nagel: Up ewig ungedeelt (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2020)

Daten zum Werk

Peter Nagel: Up ewig ungedeelt (1984, Wandbild)
Ministerium für Bildung und Kultur, Eingangshalle, Brunswiker Straße 16, 24105 Kiel

Beschreibung

Im Foyer des Ministeriums für Bildung und Kultur hängt ein großes Wandbild von Peter Nagel. Im Vordergrund ist ein üppiger Strauß mit Tulpen in den Farben blau, weiß und rot zu sehen, den Landesfarben von Schleswig-Holstein. Dahinter erstreckt sich hinter einer Aussichtsplattform eine typisch norddeutsche Küstenlandschaft. Auf der Plattform stehen und sitzen am linken und am rechten Bildrand jeweils vier Personen in unterschiedlichen Situationen – schauend, sich unterhaltend, gehend. Sie könnten als Sinnbilder für die Landesteile Schleswig und Holstein gesehen werden, die durch den Blumenstrauß optisch miteinander verbunden werden. Der Boden der Aussichtsplattform ist in der gleichen Weise gemustert wie der Boden im Foyer des Ministeriums.

Ursprünglich zierte ein Sgraffito von Gerhard Eisenblätter aus den 1950er Jahren diese Wand im Foyer. Vermutlich wird es vom vorgehängten Wandbild verdeckt und ist weiterhin vorhanden.

Künstler:in

Peter Nagel (Maler)
Peter Nagel wurde am 6. April 1941 in Kiel geboren. 1960–1965 studierte er an der Hochschule für Gestaltung Hamburg bei Karl Kluth, Carl Heinz Wienert, Johannes Geccelli und Almir Mavignier. Ab 1968 wurde er freier Maler und Grafiker. 1965 war Peter Nagel zusammen mit Dieter Asmus, Dietmar Ullrich und Nikolaus Störtenbecker Gründungsmitglied der Gruppe ZEBRA. In einem Manifest formulierten sie den „Neuen Realismus“ in seiner Zielausrichtung. Während seines mehr als 50-jährigen Künstlerlebens erhielt Peter Nagel eine Vielzahl von Auszeichnungen und Preisen wie u.a. 1969 den Villa Massimo Preis, 1977 den Kulturpreis der Stadt Kiel. Seit 1969 ist er Mitglied des Deutschen Künstlerbundes, seit 1981 Mitglied der Freien Akademie Hamburg. 1985–2004 war er Professor für Malerei an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel. Peter Nagel lebt in Kleinflintbek bei Kiel und in der Toskana und ist mit der Malerin Hanne Nagel-Axelsen verheiratet.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)