Peter Schröder:
Die Ameisen

Peter Schröder: Die Ameisen (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2019)

Daten zum Werk

Peter Schröder: Die Ameisen (2014, Bronze, Granit)
Elbchausse / Liebermannstraße, 22605 Hamburg (Othmarschen)

Beschreibung

Ein bekanntes Gedicht von Joachim Ringelnatz (1883-1934) aus dem Jahr 1933 beschreibt die geplante Reise zweier Ameisen von Hamburg nach Australien, die ihr frühes Ende bereits auf der Chaussee bei Altona findet:

In Hamburg lebten zwei Ameisen,
Die wollten nach Australien reisen.
Bei Altona auf der Chaussee
Da taten ihnen die Beine weh,
Und da verzichteten sie weise
Dann auf den letzten Teil der Reise.

An der Elbchaussee wird auf charmante Art an Dichter und Gedicht erinnert. Peter Schröder zeigt auf einer grob behauenen Granitstele zwei bronzene und überlebensgroße Ameisen, die auf einer Platte entlangkrabbeln. Eine Tafel in Bodenhöhe zitiert das Gedicht. So wird für Spaziergänger im Vorübergehen ein Stück Hamburger Kulturgut lebendig gehalten und ein kleines Lächeln ins Gesicht gezaubert. Leider zeigt sich, dass die beiden Ameisen ein begehrtes Souvenir sind und bereits mehrfach gestohlen wurden.

Text: jp

Künstler:in

Peter Schröder
Peter Schröder wurde 1947 in Schwerin geboren. Nach seiner Ausbildung als Werkzeugmacher, einem Ingenieurstudium und Arbeiten im Maschinenbau bis 1986, wurde er 1989 aus politischen Gründen ausgebürgert. 1992 eröffnete er eine Werkstatt für Metallgestaltung in Lensahn, zog 1999 nach Neukirchen, um dann ab 2007 als freischaffender Künstler tätig zu sein. Motivideen und Materialien wie Eisen, Kupferschindeln, Messing oder Treibgut, Steine, Wurzeln, Hölzer für seine Arbeiten, Objekte und Skulpturen findet er direkt in seinem aktuellen Lebensumfeld von Wäldern, Wiesen und Stränden. Peter Schröder lebt und arbeitet in Neukirchen (Ostholstein).

Weitere Informationen (extern):Website

Text: hws

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)