Theo Ortner:
Menschen und Pferde

Theo Ortner: Menschen und Pferde (Foto: Jan Petersen / Kunst@SH, 2021)

Daten zum Werk

Theo Ortner: Menschen und Pferde (1953, Sgraffito)
Finanzamt, Harburger Ring 40, 21073 Hamburg (Harburg)

Beschreibung

In einer kleinen Nische an der Fassade des Harburger Finanzamtes befindet sich ein Sgraffito von Theo Ortner. Es besteht aus einem breiten und einem schmalen, unregelmäßig geformten Teil und stellt in stilisierter Weise Menschen und Tiere dar. Links sind ein Mann und eine Frau mit einem Hund und zwei Pferden zu sehen, weiter rechts eine Mutter mit Säugling. Im lassen sich zwei Figuren erkennen, die sich einander zuwenden. Das Sgraffito besteht aus zwei Ebenen, der erhöhten grauen und dem flachen rötlichen Untergrund.

Text: jp

Person

Theo Ortner
Theo Ortner wurde am 11. März 1899 im München geboren. Nach einem Studium an der Kunstgewerbeschule Nürnberg besuchte er 1918–21 die Akademie in München. 1922–30 hatte er Arbeits- und Studienaufenthalte in Rom, Florenz, der Schweiz, Holland, Paris und Norwegen. Ab 1931 war er freischaffend als Maler und Bildhauer tätig und unterrichtete an mehreren Kunstschulen in Berlin. 1946 übernahm er die Meisterklasse für Wandbild- und angewandte Malerei an der damaligen Landeskunstschule Hamburg. Er war mit der Glasmalerin Hildegard Ortner verheiratet. In Hamburg finden sich verschiedene Arbeiten der Kunst am Bau. Theo Ortner starb am 7. März 1966 in Berlin.

Text: jp

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)