Volker Tiemann:
Großes Stück für Tisch und Tuch

Volker Tiemann: Großes Stück für Tisch und Tuch (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2020)

Daten zum Werk

Volker Tiemann: Großes Stück für Tisch und Tuch
(2019, Edelstahl, Bronze, Lack, Ziegel, Beton, Gesamthöhe 350cm)
Grund- und Gemeinschaftsschule Neumünster-Einfeld, Dorfstraße 21, 24536 Neumünster

Beschreibung

Auf dem Schulhof der Grund- und Gemeinschaftsschule Neumünster-Einfeld steht ein Kunstwerk, mit dem Volker Tiemann im Wettbewerb zur Kunst am Bau klar überzeugen konnte. Das Werk besticht mit großer Klarheit und gedanklichem Hintersinn. Ein gemauerter Sockel trägt eine Betonplatte, auf welcher ein Tisch halb steht, halb zu schweben scheint. Mit zwei Beinen hängt er in der Luft und müsste eigentlich kippen. Auf der fest stehenden Seite jedoch hängt ein blaues Tuch. Nun stellt sich dem Betrachter die Frage, ob womöglich das Tuch für die Balance verantwortlich ist? Volker Tiemann reizt in seinen Skulpturen häufig die Grenzen der Schwerkraft ebenso wie jene der Wahrnehmung aus. So setzt seine Kunst stets das Mitdenken und das Hinterfragen des Gesehenen voraus.

Künstler:in

Volker Tiemann wurde 1963 in Kiel geboren. Nach einem Steinmetzpraktikum 1985–1986 studierte er 1986–1992 Freie Kunst und Bildhauerei an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel bei Prof. Jan Koblasa. Verschiedene Stipendien ermöglichten ihm Auslandsaufenthalte, so 1989 am Norfork Institute of Art and Design in Norwich/GB, 1992 in New York und 2002 in Paris. 2004 wurde er mit dem Landesschaupreis des BBK Schleswig-Holstein ausgezeichnet. 2009 erhielt er eine Professurvertretung an der Muthesius Kunsthochschule. Er hatte zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland. Volker Tiemann ist Mitglied im Deutschen Künstlerbund. Er lebt und arbeitet in Kiel. Seine Arbeiten verbinden handwerkliche und technische Präzision mit Humor und dem Eindruck von Leichtigkeit.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)