Walter Arno:
Pferd und Reiter

Walter Arno: Pferd und Reiter (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2020)

Daten zum Werk

Walter Arno: Pferd und Reiter (Chrom-Nickel-Stahl)
Reiter-Apotheke, Eichstraße 34, 25336 Elmshorn

Beschreibung

Für die Reiter-Apotheke im Pferdeviertel von Elmshorn gestaltete Walter Arno wie eine Art von Maskottchen eine fantasievolle, abstrakte Reiterfigur. In der für ihn typischen Art sind Mensch und Tier nur entfernt zu erkennen, da sich das Werk aus einer Vielzahl von Metallelementen zusammensetzt, die der Künstler harmonisch und spielerisch bearbeitete und verschweißte. Die unterschiedlichen Arbeitsschritte lassen sich noch an den individuell geformten Teilen und Oberflächen ablesen. Das Bild der Mensch-Tier-Gruppe entspringt viel stärker der Fantasie als der Realität, und doch sind alle typischen Elemente vorhanden, aus denen wir selbst in unserer Wahrnehmung das Bild konstruieren.

Künstler:in

Walter Arno wurde am 1. November 1930 in Stettin geboren. Er begann 1947 in Ost-Berlin ein Studium der Malerei, wechselte 1948 nach West-Berlin an die Hochschule für Bildende Künste. Nach dem Ende des Studium 1953 wandte er sich zunehmend der Skulptur zu. Durch einen Lehrauftrag an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste in Hamburg verließ er 1958 Berlin. Ab 1962 richtete er sich in Seeth-Ekholt bei Elmshorn eine Werkstatt ein, in der er auch Großskulpturen fertigen konnte. Für eine Gastprofessur zog er für drei Jahre in die USA und kehrte anschließend nach Seeth-Ekholt zurück, wo er bis zu seinem Tod am 3. April 2005 lebte und arbeitete.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)