Yves Rasch:
Unendlich

Yves Rasch: Unendlich (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2022)

Daten zum Werk

Yves Rasch: Unendlich (2010er, Holz)
Firma Schramm, Cuxhavener Straße 42, 21149 Hamburg (Hausbruch)

Beschreibung

An der Zufahrt zum Firmensitz Schramm in Hausbruch steht die Holzskulptur Unendlich von Yves Rasch. Sie ist in Form einer Unendlichkeitsschleife wie ein Moebiusband gestaltet und strahlt eine starke Spannung und Ruhe aus. Zugleich wirkt es fast so, als sei das Material in beständiger Bewegung. Das elegant verschlungene Band stellt die Schönheit der Form wie des Materials im warmen Farbton in den Mittelpunkt und lädt dazu ein, es aus wechselnden Perspektiven zu betrachten.

Person

Yves Rasch
Yves Rasch wurde 1979 in Hamburg geboren. Seit 2002 arbeitet er als freischaffender Bildhauer in Holz und Bronze. 2004-09 war er Schüler des Hamburger Bildhauers Erich Gerer. Seit 2005 nahm er regelmäßig an zahlreichen internationalen Symposien und Ausstellungen teil. 2010 erhielt der den Kunstpreis der Gemeinde Jesteburg. 2014 und 2015 hatte er Arbeitsstipendien der Gernot-Huber-Stiftung auf Teneriffa. Seine ungegenständlichen Skulpturen entstehen in fließenden, organischen Formen. Er lebt und Arbeit in Hamburg und in Dömitz, Mecklenburg-Vorpommern.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)