Annemarie Schulte-Wülwer:
Würfel

Annemarie Schulte-Wülwer: Würfel, (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen)

Daten zum Werk

Annemarie Schulte-Wülwer: Würfel (Sandstein, 1982, Höhe 94 cm)
Skulpturenpark Schloss Gottorf, Schlossinsel, 24837 Schleswig

Erworben durch das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte

Beschreibung

Dem Würfel der Bildhauerin Annemarie Schulte-Wülwer im Skulpturenpark Schloss Gottorf liegt die Überlegung zugrunde, dass die übliche, gleichmäßige Form sehr statisch ist und eine leichte Verzerrung dem Körper eine klare Spannung verleiht. In ihrer minimalistischen Skulptur verdreht sie daher sämtliche Kanten und Winkel so, dass der Eindruck entsteht, der Würfel wäre in Bewegung. Bei jedem Schritt um die Figur herum verändert sich die Perspektive und irritiert damit die Sehgewohnheiten. Die gekörnte Oberfläche verleiht der geometrischen Form eine zusätzliche Spannung. Die Arbeit entsteht 1982 während eines Bildhauersymposiums auf Schloss Gottorf. 

Künstler/in

Annemarie Schulte-Wülwer wurde 1947 in Owschlag geboren und studierte an der Kieler Muthesius-Schule zunächst Keramik bei Johannes Gebhardt, dann Bildhauerei bei Jan Koblasa. Neben Skulpturen schuf sie auch experimentelle Objekte aus Holz, Pappmaché, Wachs und anderen Materialien. Annemarie Schulte-Wülwer lebt und arbeitet in Berlin.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)