Elmar Lause:
supasupa

Elmar Lause: Wandbild (Foto: Kunst@SH/Jan Petersen, 2021)

Daten zum Werk

Elmar Lause: supasupa (2014, Wandmalerei)
Tornquiststraße / Doormannsweg, 20259 Hamburg (Eimsbüttel)

Beschreibung

An einer verputzten Außenwand im Doormannsweg befindet sich ein rund 17 Meter hohes Wandbild, das der Eimsbütteler Künstler Elmar Lause schuf. Ausgangspunkt des Murals ist die bekannte Computerspielfigur Super Mario, der Klempner mit blauer Latzhose. Doch ist die Figur nicht in der bekannten Weise dargestellt: Statt des Kopfes sind oben zwei weitere Beine zu sehen. Auf diese Weise entsteht eine neue, fantasievolle Figur, bei der die oberen Beine wie Ohren und die Knöpfe der Latzhose wie Augen aussehen. Das Wandbild entstand 2014 im Rahmen des Knotenpunkt Festivals der Galerie Affenfaust, welches international bekannten Streetart-Künstlern eine Bühne bietet.

Person

Elmar Lause
Elmar Lause wurde 1973 in Bochum geboren. Er wuchs seit 1977 in Hamburg auf, wo er auch heute lebt und arbeitet. Er gestaltet Collagen, Fotoübermalungen und Skulpturen sowie Malerei. In seinen Werken verarbeitet er Eindrücke der Alltagswelt wie Familienfotos, Zeitungsausrisse und andere scheinbar belanglose Kleinigkeiten, um diesen Versatzstücken etwas Überraschendes und Unerwartetes zu entlocken. Er hatte eine Reihe von Ausstellungen, v.a. im norddeutschen Raum.

Weitere Informationen (extern):Website

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)