Hanno Edelmann:
Zwei Tänzerinnen

Hanno Edelmann: Zwei Tänzerinnen (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2020)

Daten zum Werk

Hanno Edelmann: Zwei Tänzerinnen
(1957, Sgraffito in 4 Putzschichten, 3,20 x 5,00 Meter)
Stadtteilschule Am Heidberg, Turnhalle, Tangstedter Landstraße 300, 22417 Hamburg (Langenhorn)

Beschreibung

Das Sgraffito der Zwei Tänzerinnen von Hanno Edelmann ist in vier Putzschichten erstellt. Die unterschiedlich gefärbten Schichten wurden nacheinander auf den Untergrund aufgebracht. Nach dem anschließenden Entfernen einzelner Teile durch Herauskratzen entsteht die vierfarbige Grafik. Der Künstler präsentiert eine stilisierte Szene mit zwei anmutig tanzenden Frauen, deren Röcke weit ausschwingen. Die Bewegungen der der beiden Frauen erscheinen lebhaft und zeigen, dass für diesen Moment der unmittelbaren und gemeinsam erlebten Freude keine Hilfsmittel nötig sind. In der Stilisierung entfernt Hanno Edelmann sich vom naturnahen Abbild. Stattdessen verschmelzen die Figuren und der Hintergrund zu einer fast abstrakten, lebhaften Szene.

Künstler/in

Hanno Edelmann wurde am 18. November 1923 in Hamburg geboren. Bereits in jungen Jahren nahm er 1934–1938 an Abendkursen der Hamburger Hochschule für Bildende Künstler teil und gewann 1936 den ersten Preis in einem Malwettbewerb des Tierparks Hagenbeck. Nach einer Lithografie-Lehre und Kriegsdienst kehrte er 1947 aus russischer Gefangenschaft zurück. 1948–1952 studierte er an der Landeskunstschule Hamburg in der Grafikklasse von Erwin Krubeck, in der Malklasse von Willem Grimm, Ivo Hauptmann und Werner Haftmann. Ab 1952 war er in Hamburg (Rahlstedt) als freier Grafiker und Maler tätig, trat in den Berufsverband der Bildenden Künstler ein und wurde Mitglied der Münchner Secession. 1960 eröffnete er mit gegenständlicher Malerei seine erste Einzelausstellung im Hamburger Völkerkundemuseum. Ab 1962 erhielt er diverse Aufträge für Kirchenfenster zu Hamburger Kirchen, um sich dann ab den 1980er Jahren der Schaffung von Bronze-Skulpturen zu widmen. Hanno Edelmann starb am 13. Juli 2013 in Hamburg.

Weitere Informationen (extern):Wikipedia

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)