Harald Worreschk:
Ohne Titel

Harald Worreschk: Ohne Titel (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2021)

Daten zum Werk

Harald Worreschk: Ohne Titel (1980-81, siebenteilig, Diabas)
Berufliche Schule, Reichsbahnstraße 55, 22525 Hamburg (Stellingen)

Beschreibung

Für die berufliche Schule in der Reichsbahnstraße erstellte Harald Worreschk eine Platzgestaltung aus sieben großen Diabassteinen. Eine große, reich strukturierte Stele steht aufrecht, während die sechs weiteren Teile ein in der Fläche gelagertes Ensemble bilden. Die Teile sind unregelmäßig geformt und orientieren sich an der urwüchsigen Gestalt der Steine. Sie zeigen spannungsreiche Wechsel von glatten, gerundeten und roh belassenen Flächen und stellen das freie und harmonische Spiel der Formen und die Kraft des Materials in den Mittelpunkt.

Text: jp

Person

Harald Worreschk
Harald Worreschk wurde 1946 in Neheim-Hüsten im Sauerland geboren. 1966–1973 studierte er Bildhauerei an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg bei Gustav Seitz und Jochen Hiltmann und ist seit 1973 freiberuflich in Hamburg tätig. Seit 1983 hat er Lehraufträge im Department Architektur der Fachhochschule und an der HafenCity Univerität Hamburg. Er ist Mitglied im BBK Hamburg. Heute lebt und arbeitet Harald Worreschk in Hamburg.

Text: hws

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)