Hildegund Schuster:
Wisch und weg – Die Putzfrauen

Hildegund Schuster: Wisch und weg – Die Putzfrauen (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2019)

Daten zum Werk

Hildegund Schuster: Wisch und weg - Die Putzfrauen (Wandbild, 1997)
FrauenFreiluftGalerie, Seitenwand Große Elbstraße 164, 22767 Hamburg (Altona-Altstadt)

Beschreibung

Die FrauenFreiluftGalerie in Ottensen präsentiert seit 1994 an vielen Stellen im Hafengebiet großformatige Wandbilder, die sich mit der Rolle der Frau in der Gesellschaft auseinandersetzen. Dabei nutzen die Künstlerinnen die vorhandenen „Schmuddelecken“ des Hafengebiets als Kulisse für ihre Motive. Ganz bewusst sind damit die Bilder in den ungeschönten Alltag integriert, werden teilweise von parkenden Autos, Containern und anderem Unrat verdeckt und erhalten gerade auf diese Weise eine gesteigerte Wirkung.

Wer meint, hier müsse mal ordentlich aufgeräumt werden, wird bei Hildegund Schusters Wandbild Wisch und Weg fündig. Denn hier, an einer 11 qm großen Wand, ist gerade eine der fleißigen Putzfrauen am Werk, die Tag für Tag damit beschäftigt sind, sich um die Hinterlassenschaften anderer zu kümmern. Allzuoft wird dies von der Gesellschaft kaum bemerkt und noch seltener entsprechend gewürdigt. Verträge und Arbeitsbedingungen sind oft hochproblematisch und die soziale Absicherung allzu oft miserabel.

Künstler/in

Hildegund Schuster wurde 1954 in Peine geboren und lebt seit 1959 in Hamburg. Von 1978–1983 studiert sie an der Fachhochschule Hamburg, Fachbereich Gestaltung bei Friedrich Einhoff und Gisela Bührmann mit Abschluss Diplom Designerin. Anschließend studiert sie noch einige Semester Kunstgeschichte. Seit 1984 ist sie freiberuflich tätig in künstlerischen und kunstvermittelnden Bereichen. Dabei konzentriert sie sich auf Wandmalerei – mehrheitlich im öffentlichen Raum – aber auch privat, schon seit Anbeginn ihres Studiums. Wandmalerei ist auch das Thema ihres Examens. Sie arbeitete aktiv in einem Langzeitprojekt mit Wandgemälden zum Thema „Frauenarbeit im Hamburger Hafen“, hatte einen Lehrauftrag für Kunst und Werken und war Kursleiterin in Bürgerhäusern, an der Volkshochschule und in der Museumspädagogik der Hamburger Kunsthalle. Sie lebt und arbeitet in Hamburg.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)