Klaus-Peter May:
Vogelzug

Klaus-Peter May: Vogelzug (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2020)

Daten zum Werk

Klaus-Peter May: Vogelzug (1982, Wandreliefs aus Metall)
Claus-Ferck-Straße 4–6, 22359 Hamburg (Volksdorf)

Beschreibung

An der Fassade des Geschäftshauses in Volksdorf prangt rechts und links der Mitte ein grafisches Metallrelief von Klaus-Peter May. Es zeigt stilisiert und stark reduziert zwei Formationen von Zugvögeln. Die einzelnen Tiere sind jeweils auf die Form eines Winkels reduziert, wodurch ein lebhaftes Spiel von Licht und Schatten entsteht. Trotz der schlichten Form ist jeder Vogel individuell in Form und Ausrichtung gestaltet.

Text: jp

Künstler:in

Klaus-Peter May
Klaus-Peter May wurde 1939 in Naumburg/Saale geboren. Nach seiner Schulausbildung erlernte er das Bildhauerhandwerk im Betrieb seines Vaters. 1959 ging er nach Hamburg. 1962-1965 nahm er ein Studium der Holzbildhauerei an der Meisterschule für gestaltendes Handwerk in Flensburg auf. Nach Abschluss als Holzbildhauermeister in Flensburg war er freiberuflich tätig und arbeitete 1966-1995 in Hamburg in den Werkstätten der Hamburgischen Staatsoper, in der Abteilung Plastische Arbeiten. Seitdem arbeitet er wieder freiberuflich in der Gestaltung von Dekorationen für Theater, Musical und Messen in Hamburg- Meiendorf, u.a. für die EXPO 2000, Hannover oder auch die Eutiner Festspiele. Klaus-Peter May lebt in Hamburg-Meiendorf.

Text: hws

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)