Margarete Weidling-Roehse:
Nobiskrüger Prinzessin

Margarete Weidling-Roehse: Nobiskrüger Prinzessin (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2021)

Daten zum Werk

Margarete Weidling-Roehse: Nobiskrüger Prinzessin (1966, Bronze, Höhe ca. 180 cm)
Schule Nobiskrug, Nobiskrüger Allee 116, 24768 Rendsburg

Beschreibung

Im Atrium der Schule Nobiskrug steht die Bronzeplastik der Nobiskrüger Prinzessin von Margarete Weidling-Roehse. Das Thema der Plastik war in einem Wettbewerb vorgeben, es solle um die Sage von der „Prinzessin im Nobiskrüger Holze“ von Karl Müllenhoff gehen. Darin heißt es, dass einst ein großes Schloss im Grund zwischen Wiesen und Gehölzen versank. Von dort steigt in manchen Nächten die Prinzessin hervor, die über die Koppeln bis zum wilden Apfelbaum wandelt und dort klagt, weint und jammert. Der große Apfelbaum bietet ihr eine Zuflucht, steht jeden Sommer in voller Blüte, trägt aber niemals Früchte. Ab und zu wollen Menschen die Prinzessin erlösen, doch sie verschwinden dann spurlos und landen wohl im versunkenen Schloss.

Die Künstlerin stellt die sitzende Prinzessin unter dem knorrigen und zerklüfteten Baum dar. Die Form und Oberfläche sind grob modelliert und deuten eher an als auszuformen. Mit ihrer etwas archaischen Wirkung passt die Plastik gut zur düsteren Sage.

Weitere Informationen (extern): Nobiskrüger Prinzessin

Text: jp

Person

Margarete Weidling-Roehse
Margarete Weidling-Roehse wurde als Margarete Weidling am 28. November 1923 in Gütersloh geboren. 1949-53 studierte sie Bildhauerei an der Kunstakademie in Karlsruhe bei dem Bildhauer Carl Trummer. 1950–60 war sie mit dem Kieler Architekten Herbert Weidling verheiratet. Ab 1953 lebte und arbeitete sie freischaffend in Kiel. 1972–89 war sie als Werklehrerin am Kieler Hans-Geiger-Gymnasium tätig. Sie schuf ein umfangreiches Werk aus den Werkstoffen Emaille und Kupfer, bestehend aus Bildplatten und angewandten kunsthandwerklichen Arbeiten. Margarete Weidling-Roehse starb am 17. Dezember 2003 in Kiel.

Weitere Informationen (extern):Website

Text: jp

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)