Martin Wiese:
Cosmea Gialla

Martin Wiese: Cosmea Gialla (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2021)

Daten zum Werk

Martin Wiese: Cosmea Gialla (2015, Granit und Sandstein)
Brüggehaus, Raboisen 5, 20095 Hamburg (Altstadt)

Beschreibung

In der Eingangshalle des Brüggehauses steht die steinerne Frauenskulptur Cosmea Gialla von Martin Wiese. Sie ist Teil des Zyklus Fragmente, der aus rohen Steinblöcken die Köpfe und Gesichter von Frauen teilweise herausarbeitet. Die Kontraste zwischen urwüchsigen und bearbeiteten Teilen der Skulptur sind gekonnt inszeniert und durch die Kombination verschiedener Gesteinsarten unterstrichen. Alle Skulpturen haben die Augen geschlossen und sind ohne Ohren gearbeitet, sodass sie ganz verinnerlicht sind und der Betrachter nur ein stiller Beobachter ist. Marin Wiese schreibt hierzu:

Ich tagträume.
Bin versonnen,
leichtlebig.
Doch kraftvoll wie eine Pflanze im Frühjahr,
wild entschlossen werde ich mich öffnen.
Ich bin Cosmea
Cosmea.

Text: jp

Person

Martin Wiese
Martin Wiese wurde 1958 geboren. Er absolvierte sein Architekturstudium in Essen und schloss eine Lehre zum Steinmetz im Münsterland an. Im Anschluss war er in der Dombauhütte in Xanten tätig. Seine Meisterausbildung zum Steinbildhauer führte er in Freiburg im Breisgau durch. Seit 1991 arbeitet er freiberuflich in Oberried/St. Wilhelm im Schwarzwald, seit 2001 mit neuer Werkstatt auf dem Maierhof. Er arbeitete u.a. an verschiedenen Tempelrekontruktionen in der Türkei, an der bildhauerischen Instandsetzung der großen Reliefs am Hauptportal des Reichstags in Berlin, der Restaurierung mehrerer Mausoleen auf den historischen Friedhöfen von Berlin, sowie am Wiederaufbau einer monumentalen Boddhisatva Statue im Südosten Sri Lankas. Für Schloss Amalienborg in Kopenhagen schuf er eine Figurengruppe in Sandstein. Er arbeitet überwiegend in Stein, aber auch in Holz und Bronze. Martin Wiese lebt und arbeitet auf dem Maierhof in Oberried/St. Wilhelm im Schwarzwald.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Text: jp

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)