Winni Schaak:
Monolith

Winni Schaak: Monolith (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2019)

Daten zum Werk

Winni Schaak: Monolith / Kreuzweg, 1. Station (Cortenstahl, 2013).
Jakobikirche, Jakobikirchhof, 23552 Lübeck.

Beschreibung

In einer Seitennische der Jakobikirche markiert eine rostrote, monolithische Stele die erste von fünf Stationen des Lübecker Kreuzwegs. Der Künstler Winni Schaak präsentiert einen streng reduzierten Körper aus verschweißten Stahlplatten, die durch die Witterung einen warmen Farbton angenommen haben und mit ihrer spröden Oberfläche mit den Backsteinmauern der Kirche in Beziehung treten. Durch die schräg verlaufenden Kanten und Flächen täuscht der Körper ein größeres Volumen vor, als er tatsächlich einnimmt, und lädt zum Innehalten ein. Die klare und dennoch dynamische Form und die Platzierung abseits der üblichen Passantenwege erschaffen einen Ort der meditativen Ruhe und der Anregung.

Im 15. Jahrhundert lässt der Lübecker Kaufmann Hinrich Konstin den Kreuzweg mit sieben Stationen errichten. Anfang der 1990er Jahre lässt eine kleine Gruppe Gläubiger die in Vergessenheit geratene Tradition wieder aufleben, den Kreuzweg am Karfreitag zu begehen, nun beschränkt auf fünf Stationen. Während eines Bildhauersymposiums 2013 erschaffen vier Künstlerinnen und Künstler fünf künstlerisch gestaltete Stationen für den Kreuzweg und drei weitere für den neu entstandenen Märtyrerweg zur Erinnerung an die vier Lübecker geistlichen Widerstandskämpfer, die von den Nationalsozialisten hingerichteten wurden.

Künstler/in

Winni Schaak wurde 1957 in Kropp geboren. Nachdem er 1984–1985 als Schmied auf Wanderschaft war, studierte er 1986–1990 Bildhauerei in Aachen bei Prof. Wolfgang Bier. Seit 1992 ist er freischaffender Bildhauer in Hamburg, seit 2008 in Lübeck. Nach verschiedenen Lehraufträgen in Lübeck und Nakasov in Dänemark, war er 2011 Sachverständiger der Gesellschaft für Metallskulpturen-­Unikate in Hamburg. Seit 1993 stellt er im In- und Ausland jährlich an mehreren Einzel-­ und Gruppenausstellungen aus und erhielt Preise und Auszeichnungen u. a. für Skulpturen im öffentlichen Raum.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)