Zoyt:
Mimir-Brunnen

Zoyt: Mimir-Brunnen (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2021)

Daten zum Werk

Zoyt (Hans-Peter Conen): Mimir-Brunnen (2005/06, Bronze, farbig lackiert)
Heegbarg 31, AEZ, 22391 Hamburg (Poppenbüttel)

Beschreibung

Weithin sichtbar steht die rund acht Meter hohe Figurengruppe auf dem Platz vor dem Alstertal-Einkaufszentrum. Drei schlanke und überlange Figuren in langen roten Gewändern stehen aufrecht als kleine Familie beisammen. Die kleinste mittlere Figur soll ein heranwachsender Junge sein, umgeben von seinen Eltern. Zwei Figuren lassen die Arme herabhängen, die dritte hat die rechte Hand vor die Brust erhoben. Alle drei stehen auf einem „Mimoir-Brunnen“, dessen Name aus der nordischen Mythologie stammt und als Symbol der Weisheit gilt.

Text: jp

Person

Zoyt
Zoyt wurde als Hans-Peter Conen am 17. Dezember 1957 in Vancouver, Kanada geboren. Die Familie zog später nach Rheinhausen bei Duisburg, danach nach Ettlingen bei Karlruhe. 1981 begann er ein Studium der Philosophie an der Universität Hamburg. Als Künstler ist er Autodidakt, suchte aber schön früh den Kontakt zu anderen Künstlern. 1990 erlernte er von Trak Wendisch die Grundtechniken der Holzbildhauerei. Zu seinen Arbeiten gehören Skulpturen, Hochreliefs, Zeichnungen und Bilder. Er hatte eine Reihe von Ausstellungen in Deutschland. Seit 1997 lebt und arbeitet Zoyt in Babitz in Brandenburg.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Text: jp

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)