Gemeinschaftsgrabstelle St. Michaelis

Gemeinschaftsgrabstelle St. Michaelis (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2019)

Daten zum Werk

Unbekannter Künstler: Gemeinschaftsgrabstelle St. Michaelis
(1903, Sandstein, Bronze, seit 1997 Patenschaft, Grabmal ehem. Döhner, 390 x 210 cm)
Friedhof Ohlsdorf, Fuhlsbüttler Staße 756, 22337 Hamburg (Ohlsdorf)

Beschreibung

Die Gemeinschaftsgrabstelle St. Michaelis auf dem Friedhof Ohlsdorf besteht aus einem großen Kreuz auf einem hohen Sockel mit üppigen, barocken Formen. Der Sockel ist mit Voluten und plastischen Blüten geschmückt, während das Kreuz von einer plastischen Ranke aus Eichenlaub mit Eicheln umrankt wird. Gemeindemitglieder der Hauptkirche St. Michaelis („Michel“) haben sich 1997 zusammengeschlossen und gemeinsam ein historisches Familiengrab unweit der Kapelle 1 erworben. Ziel war es, der steigenden Zahl anonymer und vereinzelter Beerdigungen eine Alternative zu bieten und eine solidarische Gemeinschaft zu entwickeln. Dem historischen Grabstein wurde ein Bild des Michel hinzugefügt. Das Credo der Gemeinschaft ist als Inschrift auf einer Sandsteinplatte festgehalten: „Gemeinsam wollen wir leben, im Sterben einander beistehen und im Tod bei einander bleiben.“ Die Mitglieder des Vereins kümmern sich gemeinschaftlich um Pflege und Unterhalt der Grabstätte. (Vgl. Leisner, 1990, Kat. 367)

Künstler/in

Informationen über die Urheberschaft konnten wir bisher nicht ermitteln. Wir freuen uns über jeden Hinweis.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)