Gernot Huber:
Miteinander

Gernot Huber: Miteinander (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2020)

Daten zum Werk

Gernot Huber: Miteinander (Stahl, Kinetische Figur)
Krummholzberg, Eddelbüttelstraße 37 - 61, oberer Vorplatz, 21073 Hamburg (Harburg)

Beschreibung

Stadtgrün hat es nicht immer leicht, sich in der Umgebung von großen Häusern, gepflasterten Plätzen und Straßenzügen zu behaupten. Auf dem oberen Vorplatz am Harburger Krummholzberg weckt eine Stahlskulptur von Gernot Huber Erinnerungen an die zurückgedrängte Natur. Drei spitz zulaufende, zeigerförmige Elemente stehen gruppiert auf einer kleinen, gepflasterten Erhebung. Aus jedem der Elemente wächst im oberen Bereich eine Blattform. So weckt die Skulptur Erinnerungen an eine Pflanze, verwendet aber eine stilisierte, geometrisch geprägte Sprache. Der Künstler vermittelt so zwischen der ursprünglich wachsenden Natur und unserer technisch geprägten Zivilisation und mahnt ein Miteinander von Mensch und Natur an.

Text: jp

Künstler:in

Gernot Huber
Gernot Huber wurde am 11. Juli 1929 in Tübingen geboren. 1945–1949 studierte er Malerei und Lithografie bei Erich Mönch an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Danach studierte er bis 1953 Grafik und Werbewissenschaft bei Georg Trump und Eduard Ege in München, um dann ab 1953 in Frankfurt am Main und Hamburg als Grafik-, Display- und Industrial-Designer zu arbeiten. 1960 gründete er seine eigene Werbeagentur und wurde 1970 als Gastdozent für Industrial Design an die Muthesius Kunsthochschule in Kiel berufen. Ab 1990 konzentrierte er sich auf die Malerei und Bildhauerei im Rahmen seiner selbst gestalteten Skulpturenparks in Seevetal-Ramelsloh bei Hamburg sowie auf Teneriffa. Die Parks, 1997 bzw. 2013 in die Gernot-Huber Stiftung eingebracht, zeigen Kunstwerke von Künstlern aus aller Welt. Gernot Huber lebt und arbeitet in Seevetal bei Hamburg und auf Teneriffa.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Text: hws

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)