Grabmal Rodatz

Grabmal Rodatz (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2019)

Daten zum Werk

Unbekannter Künstler: Grabmal Rodatz
(1915, Muschelkalk, 350 x 655 cm, Figuren 130 x 70 cm)
Friedhof Ohlsdorf, Fuhlsbüttler Straße 756, 22337 Hamburg (Ohlsdorf)

Beschreibung

Das Grabmal Rodatz auf dem Friedhof Ohlsdorf besteht aus einer breiten und niedrigen Grabwand mit einem hohen Mittelaufbau. Vor einem steinernen Bogen steht ein hohes Kreuz, das rechts und links von zwei weiblichen Figuren flankiert wird. Die beiden Figuren knien in den Nischen zwischen Kreuz und Bogen und haben Tücher um die Lenden gelegt. Die rechte Figur stützt den Kopf in die rechte Hand und hält in der linken eine Sanduhr. Die linke Figur lehnt den gesenkten Kopf an das Kreuz. Die Ausführung ist leicht stilisiert und auf die Fernwirkung hin gestaltet. Das hohe Kreuz und der mächtige Bogen dominieren das Grabmal und verleihen ihm eine monumentale Wirkung, die für ein Familiengrab ungewöhnlich ist. (Vgl. Leisner, 1990, Kat. 765)

Künstler/in

Informationen über die Urheberschaft konnten wir bisher nicht ermitteln. Wir freuen uns über jeden Hinweis.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)