Karl August Ohrt:
Zwei Frauen

Karl August Ohrt: Zwei Figuren (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2019)

Daten zum Werk

Karl August Ohrt: Zwei Frauen (Bronze, 1965/66)
Elbe-Einkaufszentrum, Osdorfer Landstraße 131–135, 22609 Hamburg (Osdorf)

Beschreibung

Als 1966 das große Elbe-Einkaufszentrum an der Osdorfer Landstraße eröffnet, werden zwei abstrahierte, bronzene Frauenfiguren von Karl August Ohrt vor dem Haupteingang und der Bushaltestelle platziert. Während die sitzende Frau sich um ihre Frisur kümmert, trägt die schreitende Frau einen Mantel über der Schulter. So scheint es, dass beide im Einkaufszentrum die passenden Utensilien gefunden haben – ein bewusster thematischer Bezug zum Ort der Aufstellung.

Im Mittelpunkt der beiden Plastiken steht allerdings nicht eine möglichst naturnahe Darstellung der Tätigkeiten, sondern eher die formale Wirkung, die sich aus der Stilisierung sowie aus dem Kontrast der beiden ergibt. Die Schreitende im langen Gewand wirkt heiter und entspannt; in ihrem langen Kleid strahlt sie Ruhe aus. Die zweite Frau erscheint sehr viel unruhiger – vielleicht wegen einer bevorstehenden Verabredung? Die Arme und Beine weisen in unterschiedliche Richtungen und der ganze Körper scheint in ständiger Bewegung zu sein. Die direkte Gegenüberstellung der beiden unterschiedlichen Temperamente steigert die Wirkung des Ensembles gegenüber den Einzelfiguren.

Künstler/in

Karl August Ohrt wurde am 20. Februar 1902 in Schönwalde bei Eutin geboren. Zunächst wurde er Landwirt. Mit 21 Jahren besuchte er die Klasse des Malers Julius Wohlers an der Landeskunstschule am Lerchenfeld. 1931–1932 absolvierte er zwei Semester Bildhauerei bei Richard Luksch, blieb aber weitgehend Autodidakt. Seine erste größere Plastik Tanzende Mädchen wurde 1935 in Hamburg aufgestellt, aber später von den Nationalsozialisten als entartet eingestuft. Nach dem Krieg wurde sie wieder am alten Standort im Stadtpark aufgestellt. Mehrere Arbeiten von ihm stehen im Hamburger Raum. Am 5. Oktober 1993 starb Karl August Ohrt in Hamburg.

Weitere Informationen (extern):Website Wikipedia

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)