Robert Müller-Warnke:
Windspiel

Robert Müller-Warnke: Windspiel (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2022)

Daten zum Werk

Robert Müller-Warnke: Windspiel (1976, Leichtmetall, Farbe)
Fockenweide 43, 21033 Hamburg (Bergedorf)

Beschreibung

Etwas versteckt und abgezäunt am Ende der Fockenweide steht das farbig lackierte Windspiel von Robert Müller-Warnke. Zwei etwa gleich große Stelen sind dicht zusammen aufgestellt, eine rot, die andere blau lackiert. Die kleinen Abstände zwischen beiden zeigen sich durch die Schattenfugen. Im Zentrum des Werkes dreht sich ein rautenformiges Element. Mit minimalen Mitteln entsteht eine reizvolle Plastik.

Text: jp

Person

Robert Müller-Warnke
Robert Müller-Warnke wurde am 26. September 1915 in Suhl /Thüringen geboren. 1927-30 absolvierte er eine Bildhauerlehre. 1933-42 studierte er an der Kunstakademie in Berlin. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs machte er sich selbständig und arbeitete ab 1945 in Suhl und Berlin, ab 1953 mit einer Niederlassung in Hamburg. Zu seinen Werken gehören figürliche und abstrakte Arbeiten in stark vereinfachten Formen und auch Glasfenster und Kirchenausstattungen. Robert Müller-Warnke starb am 5. September 1990 in Kiel.

Weitere Informationen (extern):Wikipedia

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)