Ulrich Lindow:
Gebet auf sieben Steinstelen

Ulrich Lindow: Gebet auf sieben Steinstelen (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2020)

Daten zum Werk

Ulrich Lindow: Gebet auf sieben Steinstelen
(2014, Anröchter Stein, siebenteilig)
Südfriedhof Neumünster, Plöner Straße 130, 24536 Neumünster

Beschreibung

Der Südfriedhof in Neumünster ist eine parkartige Anlage. Entlang der Hauptallee, die vom Eingang zum Hochkreuz führt, stehen sieben pultartige Stelen aus grünlichem Anröchter Dolomit, aufgestellt abwechselnd links und rechts in Abständen von rund 20 Metern. Die schlichten Stelen tragen an der Oberseite dezente Reliefs, die von Ulrich Lindow gestaltet wurden. In sieben Stationen ist dort das christliche Gebet Vater Unser dargestellt, sowohl in verkürzter Textform als auch gebärdensprachlich durch zwei Hände, wodurch eine besondere Plastizität erreicht ist. So laden die Stelen auf dem Weg durch den Park zum Innehalten und auch zum Beten ein.

Künstler:in

Ulrich Lindow wurde 1949 in Mölln geboren. 1973–1978 studierte er Bildhauerei an der Muthesius Kunsthochschule Kiel bei Jan Koblasa. Seit 1987 arbeitet er in seinem Atelier in Schobüll in Nordfriesland als Künstler vorwiegend in Holz, Stein und Ton, aber auch als Grafiker. 1978 hielt er sich in der Michael-Karoly Foundation in Vence, Frankreich und 1979 in Pietra Santa, Italien auf. 1981–1997 lehrte er an der Muthesius-Hochschule, davon mehrere Jahre als Gastprofessor. Er nahm an mehreren Bildhauer-Symposien teil, schuf Mahnmale über die NS-Zeit und arbeitet viel im kirchlichen Raum.

Weitere Informationen (extern):Wikipedia

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)