Grabmal Lohfing

Grabmal Lohfing (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2019)

Daten zum Werk

Unbekannter Kühnster: Grabmal Lohfing (1953, Stein)
Friedhof Ohlsdorf, Fuhlsbüttler Straße 756, 22337 Hamburg (Ohlsdorf)

Beschreibung

Das Grabmal Lohfing auf dem Friedhof Ohlsdorf besteht aus einer schlichten, rechteckigen Grabplatte mit eingravierter Inschrift. Auffällig sind die Noten einer Partitur am oberen Rand – ein Teil der Arie Aus diesen Heil’gen Hallen aus der Zauberflöte. Sie verweisen auf den Opernsänger Max Lohfing (* 20. Mai 1870, † 9. September 1953), der hier bestattet ist. Der Bassist sang fast vierzig Jahre lang an der Hamburger Oper und beherrschte über 170 Partien.

Künstler/in

Informationen über die Urheberschaft konnten wir bisher nicht ermitteln. Wir freuen uns über jeden Hinweis.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)