Grabmal Sans

Grabmal Sans (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2019)

Daten zum Werk

Unbekannter Künstler: Grabmal Sans
(1935, Kalkstein, Marmor, Grabmal ehemals Schaefer, 215 x 120 cm, Figur 100 cm)
Friedhof Ohlsdorf, Fuhlsbüttler Straße 756, 22337 Hamburg (Ohlsdorf)

Beschreibung

Das Grabmal Sans auf dem Friedhof Ohlsdorf besteht auf einem Kreuz mit schmalen Querarmen, das auf einem Sockel steht. Im oberen Bereich des Kreuzes ist das Relief eines schwebenden Engels eingearbeitet, aus dessen rechter Hand eine Rose herabfällt. Der schwebende Eindruck wird durch die seitlich angewinkelten Beine unterstrichen. Während die Figur naturnah gestaltet ist, haben die ausgebreiteten Flügel eine grafische und stilisierte Wirkung. (Vgl. Leisner, 1990, Kat. 1102)

Künstler/in

Informationen über die Urheberschaft konnten wir bisher nicht ermitteln. Wir freuen uns über jeden Hinweis.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)