Henrik Böhlig:
Mädchen mit Hund

Henrik Böhlig: Mädchen mit Hund (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2019)

Daten zum Werk

Henrik Böhlig: Mädchen mit Hund (1960, Bronze)
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Martinistraße 52, 20251 Hamburg (Eppendorf)

Beschreibung

In der Gartenanlage der Kinderklinik am UKE steht unter einem großen Baum die Bronzeplastik Mädchen mit Hund von Henrik Böhlig. Ein junges Mädchen im kurzen Kleidchen steht aufrecht auf der Plinthe, während ein Hund fröhlich mit ihr spielt. Er hat den Oberkörper aufgerichtet und beißt munter in einen Griff, den das Mädchen mit der rechten Hand festhält. Mädchen und Hund sind beide stilisiert und reduziert dargestellt. Nicht die detailgetreue Abbildung ist hier wichtig, sondern eher der unbeschwerte Eindruck des gemeinsamen Spiels, das Zusammenspiel der Körperhaltungen: der Körper des Hundes schraubt sich in die Luft, während das Mädchen ihren Körper ausbalanciert. Beim Herumgehen um die Plastik scheint die Bewegung fast spürbar.

Künstler:in

Henrik Böhlig wurde am 3. Oktober 1908 in Hamburg geboren. Er studierte 1928–29 Philosophie an der Universität Hamburg und war 1929–31 Werklehrer an der Internationalen Schule in Genf. Anschließend war er bis 1934 Besucher der Landeskunstschule Hamburg bei Arthur Illies, Eduard Steinbach und Richard Luksch. Seit 1935 arbeitete er in seinem eigenen Atelier. Nach Heirat, Kriegsdienst und Gefangenschaft lebte und arbeitete er in Hamburg. Seit 1953 erstellte er vorwiegend naturalistische Skulpturen als freie oder Auftragsarbeiten und nahm seit 1955 auch etliche Aufträge für den öffentlichen Raum der Stadt Hamburg an. Henrik Böhlig starb durch Suizid am 13. Dezember 1966 in Hamburg.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)