Otto Peters:
Lebensaltersäule

Otto Peters: Lebensaltersäule (Foto: KUNST@SH/Jan Petersen, 2022)

Daten zum Werk

Otto Peters: Lebensaltersäule (1969, Bronze)
Spielplatz Neuwiedenthal, Rehrstieg, 21147 Hamburg (Hausbruch)

Beschreibung

Am Randes des Spielplatzes Neuwiedenthal steht die Lebensaltersäule von Otto Peters. Die vier leicht nach außen gewölbten Seiten der Stele zeigen lebhafte Darstellungen von Menschen in verschiedenen Lebenssituationen, darunter etwa eine Mutter mit Säugling und ein Vater mit seinem Kind auf den Schultern. Auch ein junges Liebespaar ist zu sehen, ebenso wie ein spielendes Kind mit Drachen und manches mehr. Die Säule lädt dazu ein, sie in Ruhe zum umschreiten und intensiv zu betrachten.

Text: jp

Person

Otto Peters
Otto Peters wurde am 9. Januar 1926 in Marne, Dithmarschen geboren. 1945 bis 1948 absolvierte er eine Bildhauerlehre in Hamburg. 1948 bis 1951 studierte er Bildhauerei an der Landeskunstschule Hamburg bei Edwin Scharff. 1954 legte er seine Meisterprüfung ab und begann seine Tätigkeit als Bildhauer in seinem Atelier in Hamburg. Ab 1962 war er auch in der Maschinenentwicklung tätig. Er starb am 29. Oktober 2003 in Marne.

Galerie

(Bilder anklicken für Großansicht)